offline website building software download

Das Tauchen ist ebenfalls so eine Leidenschaft von mir.

Es ist ein Traum: Der Traum vom Fliegen.

Es gibt wenig Dinge auf der Welt, die soviel Ruhe und Schönheit ausstrahlen, wie das lautlose Gleiten in den Tiefen eines Meeres. Schweben über eine Riffkante ohne abzustürzen.

Wen es einmal richtig erwischt hat, den läßt es so schnell nicht wieder los.

Verbände

Eines ist ganz wichtig:


Tauchen muss man lernen, und zwar richtig!


Dafür gibt Tauchschulen. Und diese bilden nach ganz bestimmten Regeln aus. Diese Regeln sind von den Tauchverbänden festgelegt.


Hier zunächst erst einmal ein Link zu dmoz, wo eine Menge an Verbänden aufgezählt sind.

Ich habe meinen Schein bei CMAS (heute VDST) gemacht.

Zuerst einmal eine Karte meiner Tauchgebiete

meine Tauchreisen

in chronologischer Reihenfolge

Wann und wo

Mai 1998

Malta

mit wem

Organisation
selbst
Lufthansa
Octopus Garden

Tauchbasis
Octopus Garden

Organisation

Diese Reise habe ich komplett selbst organisiert. Die Flüge habe ich mit Lufthansa über das “Miles & More” – Programm gebucht. Das Appartment war dann direkt von “Octopus Garden“.

Tauchbasis

Hier habe ich das Tauchen gelernt. Ich kann nur sagen: Passt! Von dieser Tauchschule bin ich wirklich überzeugt. Leider gibt es bei Malta auch einen kleine Wermutstropfen: Malta ist nicht ganz billig.

Wann und wo

mit wem

Organisation
selbst
Malev
Spillmann Reisen

Tauchbasis
Triton Scuba Club

Organisation

Die Flüge habe ich selbst über Flug.de herausgefunden. Am günstigsten war die ungarische Fluggesellschaft Malev. Die Tauchbasis, die Unterkunft und dann auch die Flüge wurden über Spillmann-Reisen gebucht. Dieses Reisebüro kann ich wirklich voll und ganz empfehlen. Das Preis-/ Leistungsverhältnis war absolut in Ordnung und sie sind zu jeder Zusammenarbeit bereit.

Tauchbasis

Zuerst war niemand in der Basis. Da wir aber ein Tauchpaket gebucht hatten, kamen die Jungs dann, nachdem wir einmal nachgehakt haben, täglich aus Thessaloniki. Waren ganz nett, aber viel zu jung und chaotisch. Man muss nicht versuchen, einen Octopus an einem Arm aus seiner Höhle zu ziehen! Und andere Fische scheint es dort auch nicht mehr zu geben

Wann und wo

April 2000

Malta

mit wem

Organisation
selbst
Lufthansa

Tauchbasis
Octopus Garden

Organisation

Diese Reise habe ich auch wieder selbst organisiert. Die Flüge wieder bei der Lufthansa über “Miles & More” und im Internet dann das Hotel Corinthia Mistra Village. Für die Tauchgänge bei Octupus Garden angerufen und schon war alles klar.

Tauchbasis

siehe oben

Wann und wo

mit wem

Organisation
Spillmann Reisen

Tauchbasis
Camel Dive Club

Organisation

Dieses Mal war es für uns ganz einfach. Spillmann Reisen hat alles organisiert. War wohl allerdings für das Reisebüro nicht so ganz easy. Die Kombination: Flug bei EuroWings über OFT und Hotel “Iberotel Grand Sharm” wurde extra für uns zusammengestellt. Die Tauchbasis war direkt im Hotel.

Tauchbasis

Prinzipiell ganz in Ordnung, aber es ist einfach zu viel los in Sharm-el-Sheikh. Man hat das Gefühl, Ampeln unter Wasser aufstellen zu müssen. Die Tauchlehrer sind wegen der großen Gruppen überlastet. Viele Boote ankern in den Korallen ohne irgendwelche Rücksichtnahme.

Wann und wo

August 2002

Paguera
Mallorca

mit wem

Organisation
NUR

Tauchbasis
Aqua Marine Diving

Organisation

Noch einfacher (allerdings auch teuer) geht es wohl nicht. Pauschalreise bei Neckermann-Reisen über ein lokales Reisebüro. Geflogen sind wir mit Condor bzw. Thomas Cook. Das Hotel war das “Palmira Beach” in Paguera.
Die Tauchbasis dann über das Internet besorgt.

Tauchbasis

Ja. Ganz in Ordnung die Jungs. Etwas gestreßt aber doch sehr sicher. Hier kann man ruhig wieder zum Tauchen hinfliegen.

Wann und wo

Juli 2003

Caniço
Madeira

mit wem

Organisation
Reisewelt Rehm

Tauchbasis
Atalaia

Organisation

Dieses Mal haben wir es uns auch einfach gemacht. Wir haben alles durch das Büro “Reisewelt-Rehm” organisieren lassen. Mit Thomas Cook sind wir geflogen. Ein Appartement haben wir durchs “Cafe Rustico” bekommen, die uns auch die Tauchbasis vermittelt haben.

Tauchbasis

Ist ganz OK. Allerdings waren meistens nur 10-Liter Flaschen verfügbar und der Weg ins Wasser ist äußerst beschwerlich, da er über unzählige Steinstufen geht. Leider sind wir auch oft an den gleichen Tauchplatz gefahren. Ganz nah war eine schöne Höhle.

Wann und wo

September 2004

Playa Blanca
Lanzarote

mit wem

Organisation
NUR

Tauchbasis
P&P Diving Center

Organisation

Auch jetzt sind wir den einfachen Weg gegangen: Wir haben einfach direkt bei Neckermann gebucht. Der Carrier war “Air Berlin”. Das Hotel “Playa Dorada” gehört zur “Hesperia-Gruppe” (jetzt nh-Hotels).

Tauchbasis

SUPER Basis. Nur zu empfehlen. Absolut professionell. Leider relativ wenig Bootstauchgänge.

Wann und wo

Juni 2005

Khasab
Oman

mit wem

Organisation
Reisecenter Federsee

Tauchbasis
Extra-Divers

Organisation

Auf der “Boot” in Düsseldorf haben wir das Reisecenter Federsee gesehen. Die haben uns dann alles gebucht. Im Golden Tulip Hotel in Khasab waren wir dann in 60 Zimmern die meiste Zeit die einzigen Gäste. Der Flug mit der Emirates Airline war sehr angenehm.

Tauchbasis

Ein einmaliges Erlebnis! Tolle Basis, super Boot, und nur am Wochenende andere Tauchgäste. Wir hatten den Guide für uns ganz allein. Bei einem Tauchgang sahen wir einen 2 Meter Hai ganz nah und einmal Abwärtsströmung ohne Ende. Da half nur: Hang hinauf klettern.

Wann und wo

September 2005

Kampor (Rab)
Kroatien

mit wem

Organisation
selbst
Holiday Home

Tauchbasis
Kron Diving Center

Organisation

Über Holiday-Home haben wir unser Quartier gebucht. Mit Hapag-Lloyd-Express (ist jetzt TUIfly) sind wir dann mittels Billigflug nach Rijeka geflogen. Von dort mit Taxi, Fähre und Auto zum Hotel Padova.

Tauchbasis

Wir haben bei einer Bootsausfahrt zwar Delfine gesehen, die uns begleitet haben, aber sonst scheint es in Kroatien sehr wenig Fisch zu geben.
Von den Guides wurden wir auch ziemlich allein gelassen.

Wann und wo

Januar 2008

Marsa Alam
Ägypten

mit wem

Organisation
Reisecenter Federsee

Tauchbasis
Extra-Divers

Organisation

Uns hat das Reisecenter Federsee so gut gefallen, dass wir es gleich nochmals versucht haben. Und wieder: Nur zu empfehlen. Mit Condor 1 Woche “All inckusive” im Brayka Bay Ressort. BESTENS!

Tauchbasis

Super Basis. Sehr professionell und unwahrscheinlich gut durchorganisiert. Top Angebote.
Es hat sich wieder einmal gelohnt, auf eine Basis der “Extra Divers” zu fahren.

Wann und wo

Januar 2010

Angaga
Malediven

mit wem

Organisation

Das hat wunderbar geklappt. Das “Neustadt Reisebüro” hat alles hervorragend arrangiert. Im Winter bei -15° in Deutschland los und bei +30° auf den Malediven ankommen. Dort von Male mit einem Wasserflugzeug zur Insel im Angaga Island Resort und “Willkommen im Paradis”.
Motto: “The art of doing nothing.”
2 Wochen ohne Schuhe.

Tauchbasis

Wir hatten wunderbare Touren. Dabei auch Nachttauchen am Hausriff und Ausfahrt auf Walhai. Und wir haben wirklich welche gesehen! Was für ein Erlebnis!!! Wenn es ein Paradis gibt, dann könnte es ungefähr so aussehen. Wenn die Malediven nur nicht so teuer wären…

Wann und wo

mit wem

Organisation
selbst
Fanadir
Condor

Tauchbasis
Pharaoh Dive Club

Organisation

Das was unser 2. Versuch, im Fanadir Holiday Resort in El Quseir unterzukommen. Der 1. hat aus persönlichen Gründen nicht geklappt. Ich kann nur sagen: Ein sehr gutes Taucherhotel. Natürlich nicht mit einem ****-Hotel zu vergleichen. Preis / Leistung aber spitze, gutes Essen und Tauchergespräche pur.
Das Arrangement im Hotel selbst per Telefon gebucht und auch den Flug per Condor. Klappte alles ohne Probleme.

Tauchbasis

Hier waren es, bis auf eine Ausnahme, nur Landtauchgänge. Durch die gespannten Seile beim Einstieg aber völlig easy. Sehr schöne Unterwasserlandschaft. Das kann man gern wiederholen. Empfehlenswert.

Wann und wo

September 2016

Balaclava
Mauritius

Organisation

Dieses Mal wollten wir es uns in erster Linie einmal gut gehen lassen. Nach einer langen Tauchpause wieder langsam anfangen. Wir waren in einem Spiteznklasse-Hotel. Das Maritim Resort & Spa Mauritius. Das beste Hotel in dem ich bisher war. Auch der Flug war bemerkenswert: Emirates und, jeweils mit Zwischenlandung in Dubai, 4 Mal der Airbus A380. Imposant. Allerdings: 24 Stunden von Haustür zur Hoteltür ist schon anstrengend.

Tauchbasis

Maritim Diving Center - Balaclava. Sehr angenehmes Personal. Allerdings ist die Tauchbasis an sich etwas zu klein.
Enttäuscht waren wir vom Fisch - es war nicht viel da. Vor allen Dingen keine großen.
Allerdings: man kann dort zu einigen Wracks tauchen.

Copyright © 2017.
All Rights Reserved.

webmaster@tuxhorn.net